KLIMAWANDEL

Das Thema Klimawandel ist für die gesamte Menschheit von enormer Bedeutung und entsprechend in allen Medien präsent. Um sich eine eigene Meinung bilden zu können ist es deshalb wichtig, seine Ursachen und Wirkungen zu verstehen.

Die folgenden Themengebiete wurden so zusammengestellt, dass man sich in kurzer Zeit einen Überblick von den Ursachen bis hin zu den zukünftigen Folgen des Klimawandels verschaffen kann.

Ohne besondere Vorkenntnisse empfiehlt es sich, dem Verlauf der Artikel zu folgen, da die zum Grundverständnis des Klimawandels erforderlichen Wissensbausteine aufeinander aufbauen. Es ist aber natürlich auch möglich direkt in die einzelnen Themengebiete zu springen, die in der Folge kurz vorgestellt werden:

Sonne und Sonnenstrahlung

Die Sonne ist das Kraftwerk unseres Sonnensystems. Sie versorgt uns durch ihre Sonnenstrahlung mit Energie. Aber wie bewerkstelligt es die Sonne, soviel Energie bereitzustellen? Wie und in welcher Form gelangt sie zu uns? Wie viel Energie kommt bei uns überhaupt noch an?

© Pixabay

Strahlungshaushalt der Erde

Nachdem wir in „Sonne und Sonnenstrahlung“ herausgefunden haben, wie viel Energie unsere Atmosphäre pro Quadratmeter erreicht, knüpfen wir hier direkt dort an. Wir folgen der Strahlung von der Obergrenze der Atmosphäre auf ihrem Weg zur Erde und wieder zurück ins All. Wir stellen eine Energiebilanz für das System Erde auf und lernen so die Wirkung unserer Atmosphäre kennen: den natürlichen Treibhauseffekt.

© Pixabay

Strahlungsantriebe der Klimatreiber

In „Strahlungshaushalt der Erde“ haben wir erfahren, dass die Konzentration von Kohlenstoffdioxid in unserer Atmosphäre seit Beginn des industriellen Zeitalters stark gestiegen ist. Allerdings müsste diese Konzentration noch wesentlich höher liegen, wenn alles vom Menschen emittierte Kohlendioxid in der Atmosphäre verblieben wäre.
Um zu verstehen, wo diese Kohlenstoffmenge geblieben ist, werden hier die verschiedenen Kreisläufe des Kohlenstoffs betrachtet.

© Pixabay

Klimawandel heute

Wir wissen nun, welchen Strahlungsantrieb die Klimatreiber einzeln und in Summe bewirken. Wir wissen ebenfalls, wie der Anstieg der Kohlenstoffdioxidkonzentration durch die Wirkung der Kohlenstoffkreisläufe abgedämpft wird.
Bisher haben wir mit dem Strahlungsantrieb aber nur einen relativ abstrakten Indikator für den Klimawandel genutzt. Im folgenden werden die heute schon feststellbaren Einflüsse auf die Atmosphäre, die Ozeane und Schnee- und Eisflächen genauer betrachtet, die der positive Strahlungsantrieb bereits bewirkt hat.

© Pixabay

Zukünftiger Klimawandel

Nachdem wir den Status quo des Klimawandels kenngelernt haben, gilt es nun in die Zukunft zu schauen. Wie wird der Klimawandel weitergehen? Um diese Frage bereits heute so gut wie möglich beantworten zu können, haben Klimaforscher extrem komplizierte Rechenmodelle entwickelt, die die sich ändernden Konzentrationen und die Wechselwirkungen zwischen den Klimatreibern abbilden können. Allerdings weiß niemand, wie sich die menschlichen Emissionen bis ins Jahr 2100 verändern werden. Deshalb versucht man, möglichst die gesamte Bandbreite möglicher Entwicklungsszenarien in der Klimaforschung abzubilden. Wir schauen uns die zwei Extremszenarien zwischen ambitionierter Treibhausgas-Einsparung und einem „weiter-wie-bisher“ genauer an. Außerdem sollen die „5 Gründe zur Besorgnis“, die der Weltklimarat für die zukünftigen Folgen des Klimawandels formuliert hat, in den Blick genommen werden.

 

© Pixabay

Klimaschutz

Die Weltgemeinschaft hat sich 2015 in Paris auf ein Abkommen zum Klimaschutz einigen können und ambitionierte Emissionsminderungen beschlossen. Welche Ziele wurden in Paris verabschiedet? Wie weit ist man heute? Welchen Beitrag leistet Deutschland? Die Antworten gibt es hier…

 

 

© Pixabay