KLIMAWANDEL

Der Klimawandel rückt weiter in den Mittelpunkt des Interesses. Nicht nur in der Wissenschaft wird darüber diskutiert, über die Medien gelangt das Thema in die breite Öffentlichkeit. Es besteht kein Zweifel, dass der Mensch seit Beginn der Industrialisierung und der damit verbundenen intensiven Nutzung von fossilen Energieträgern die Erdatmosphäre verändert hat. Aber auch die Abholzung von Wäldern, die moderne Landwirtschaft und Industrieprozesse tragen zur Anreicherung der Treibhausgase bei. Wie lassen sich die Folgen wie Dürren, schmelzende Gletscher und ein steigender Meeresspiegel reduzieren?

Obwohl der Anteil menschlichen Handelns an der globalen Erwärmung weitestgehend wissenschaftlich gesichert ist, melden sich immer wieder sogenannte Klimaskeptiker zu Wort. Was treibt sie, öffentlichkeitswirksam den Klimawandel zu leugnen? Bringen die vielen Klimaschutzkonferenzen überhaupt etwas? Wie funktioniert ein Modell, das die Klimaentwicklung über Jahrzehnte im Voraus simuliert? Und können wir uns darauf verlassen, wenn nicht einmal das Wetter für die kommenden Tage der Vorhersage entspricht…